Historie erleben – mit allen Sinnen geniessen

Erleben Sie im stilvollen Ambiente des mittelalterlichen Herrschaftssitzes, wie sich Vergangenheit und Moderne schön verbinden. Das Zusammenspiel von Genuss, Kultur, Stil und Persönlichkeit unterstreichen die Besonderheit unseres Hauses. Der Adelshof ist ein mächtiger Steinbau mit zwei Portalen und einem grossen altertümlichen Gutshof. Der Buckelquader stammt in seinem Urbestand aus dem 13. Jahrhundert aus der Zeit der Haller Stadtgründer, der Stauferkaiser. Im Mittelalter war hier der staufische Verwaltungssitz.

Seinen althergebrachten Namen „Büschlerhaus“ erinnert uns an Katharina Büschler, die hier 1461 wohnte.  Ihr grosser Nachfahre Stättmeister Hermann Büschler bewohnte 1507 somit das „Büschlerhaus“. Von daher führt der Adelshof seinen althergebrachten Namen „Büschlerhaus“. Das Wappen befindet sich noch heute an den spätgotischen Hofpforten sowie an der gegenüberliegenden Michaelskirche.

Stättmeister Büschler führte um 1510 den Haller Verfassungskampf, er und sein Sohn unterstützten auch den späteren Reformator Johannes Brenz, der die Reformation mit einleitete.

Selbst der Kaiser Karl V. logierte in den Jahren 1541 und 1546 im Adelshof.

Über die Jahrzehnte hinweg verfiel das Haus in viele Teile und kam erst 1977 wieder in eine Hand zurück, als die Stadt Schwäbisch Hall das Gebäude übernahm.

1977 ist es zum Hotel erweitert und in das Hotel „Der Adelshof“ umbenannt worden. 

Seit 2003 wird der Adelshof unter dem heutigen Eigentümer Ehepaar Heike und Friedheinz Eggensperger geführt. Seither arbeiten sie mit viel Liebe und Sorgfalt an der Weiterentwicklung des Hotels. Die Kooperation mit den „Romantik Hotels & Restaurant “ und der „Burgenstrasse“, viele geschichtsträchtig ausgestattete Zimmer mit stilvollen Bädern, eine kleine Wellnessoase, das Gourmet-Restaurant „San Michele“ sind seither entstanden.

Zum Bestpreis buchen!